heute EZB Sitzung - alle Termine zu den Notenbanksitzungen mit UhrzeitDie Sitzungen der großen Notenbanken, wie die der Federal Reserve und der Europäischen Zentralbank, bekommen an den globalen Finanzmärkten höchste Aufmerksamkeit. Der EZB-Zinsentscheid und weitere geldpolitische Entscheidungen bewegen die Aktien-, Anleihe und Devisenkurse.
Hier finden Sie die EZB-Sitzungstermine 2024 mit oder ohne anschließende Pressekonferenz zur Zinsentscheidung. Insbesondere die Pressekonferenz auf der die EZB-Präsidentin Journalisten Rede und Antwort steht finden eine sehr große mediale Aufmerksamkeit. Die Finanzmärkte legen dabei jedes Wort auf die Goldwaage und kleine Abweichungen gegenüber vorangegangenen Statements zu Leitzinserhöhungen, Anleiheankäufen, Inflationserwartung haben Auswirkungen am Markt.
Wie fällt der nächste Zinsentscheid der EZB im Juli 2024 aus? Die Notenbank hat sich auf dem letzten Meeting dazu nicht geäußert. Über Zinssenkungen wird aber inzwischen intern diskutiert. Dies ist für den nächsten Fed-Zinsentscheid nicht zu erwarten.

Info

Nächste EZB-Sitzung 18. Juli 2024 Zinsentscheid 14:15 Uhr, Pressekonferenz um 14:45 Uhr
Die EZB hat auf der Sitzung am 6. Juni alle 3 Leitzinssätze um 0,25% gesenkt!

Hier gibt es Infos zur aktuellen > EZB Leitzins Prognose 2024 > und hier die Entwicklung der Leitzinssätze im Detail

 

Auf der Juni-Sitzung hat die EZB die Prognosen zur Inflation für 2024 und 2025 um jeweils 25 Basispunkte auf 2,50% bzw. 2,20% angehoben. Da das EZB-Zielniveau bei 2,0% liegt, könnte dies eine geringere, als vom Markt erwartete Leitzinsreduktion in 2024 bedeuten.

In 2024 findet die nächste Sitzung am 6. Juni 2024 statt. Eine Zinssenkung ist am Markt fest eingepreist. Offen ist der weitere Lockerungszyklus: um wieviel Basispunkte wird es bis Ende 2024 mit den Leitzinsen nach unten gehen. Die Redaktion geht davon aus, dass die EZB sich nicht festlegen, sondern alle Türen offenhalten und weiterhin datenabhängige Entscheidungen treffen wird. Dabei dürfte der Focus in den nächsten Wochen auf der Dynamik der Verbraucherpreise liegen. Insbesondere die Preisentwicklung bei den Dienstleistungen, die von den hohen Lohnsteigerungen getrieben werden, verfolgen die Notenbankvertreter mit Sorge.
Die Schweigephase beginnt am 31. Mai 2024

 

Die Pressekonferenz am 6. Juni 2024

26. Oktober 2023 Aktueller Überblick
Marktkonsens ist keine Zinsanhebung auf der nächsten EZB-Sitzung. EU-Inflationsdaten laufen in die richtige Richtung.
Die EZB kommuniziert eventuell den Zinsgipfel erreicht zu haben, sollte datenseitig kein Einbruch erfolgen (Inflation steigt wieder etc.).
EZB-Vertreter haben die Devise higher for longer ausgerufen. Das Zinsplateau sollten über längere Zeit bestehen, bis EZB-Ziele erreicht oder perspektivisch erreichbar scheinen.
Die geopolitischen Risiken erschweren mit ihren Auswirkungen auf globale Rohstoffpreise, Sicherheit von Staaten etc. die Geldpolitik der EZB.

Link Tipp: Einführung des digitalen Euro und EZBWatch Tool

Präsentation der Ergebnisse der EZB-Ratssitzung – Heute Ablauf und Uhrzeit

Bei der EZB ist es üblich, die Ergebnisse der ein oder zweitägigen Sitzung mit Pressekonferenz schriftlich in Kurzform um 14:15 Uhr zu veröffentlichen. Um 14:45 Uhr beginnt die Pressekonferenz, auf der Präsidentin Christine Lagarde den Zinsentscheid und die Geldmarktpolitik erklärt. Bei der Gelegenheit können aus dem Auditorium Fragen gestellt werden. Prompte Reaktionen sind an den Börsen zu erwarten, wenn es Zinsänderungen gibt. Meistens reagieren die Finanzmärkte erst auf die Antworten der EZB-Präsidentin in der Fragestunde.

EZB-Sitzung 2024 Termine, Zinsentscheidungen: wann tagt die EZB?

Für die EZB-Treffen im Jahr 2024 liegen inzwischen alle Termine vor. Die erste Sitzung findet am 24/25. Januar 2024 in Frankfurt statt. Am Ende der Sitzung werde um 14:45 Uhr üblicherweise die Ergebnisse veröffentlicht. Die nächste Sitzung mit Pressekonferenz folgt dann am 11. April 2024 (Tabelle 1). Die Notenbanker-Treffen am 21. Februar, 21. März und 8. Mai 2024 dienen internen Themen und es gibt keine Zinsentscheidungen. Zinsrelevant und mit Pressekonferenz sind wieder die Sitzungen am 11. April und 6. Juni 2024.

Tab. 1: EZB Sitzungen mit und ohne Zinsentscheid in 2024: Quelle: ecb.europa.eu

Datum Art der EZB Sitzung Pressekonferenz Ort
25.01.2024 SZ* ja Frankfurt
21.02.2024 S* virtuell und nicht monetäre S nein
07.03.2024 SZ ja Frankfurt
21.03.2024 S nicht monetär nein
11.04.2024 SZ ja Frankfurt
08.05.2024 S virtuell nein Frankfurt
23.05.2024 S nicht monetär nein Zentralbank Ireland
06.06.2024 SZ ja Frankfurt
19.06.2024 S virtuell nein
20.06.2024 S virtuell nein
01.07.2024 S virtuell nein
18.07.2024 SZ ja Frankfurt
12.09.2024 SZ ja Frankfurt
25.09.2024 S virtuell nein
26.09.2024 S virtuell nein
17.10.2024 SZ ja Zentralbank Slovenien
13.11.2024 S virtuell nein
27.11.2024 S virtuell nein
28.11.2024 S virtuell nein
12.12.2024 SZ ja Frankfurt

*SZ=geldpolitische Sitzung mit Zinsentscheidung, ** normale Sitzung

Die Monate Juli und September werden erneut eine Mischung aus virtuellen und physischen Sitzungen sehen, wobei die EZB-Ratssitzungen in Frankfurt stattfinden und Pressekonferenzen die öffentliche Kommunikation begleiten werden.
Im Oktober wird der Fokus nach Slowenien verlagert, wo eine geldpolitische Sitzung und die anschließende Pressekonferenz von der Banka Slovenije organisiert werden. Dies betont die Bedeutung der regionalen Zusammenarbeit und die Bemühungen der EZB, eine breite Perspektive auf die wirtschaftliche Situation in der Eurozone zu gewährleisten.
Die letzten Monate des Jahres beinhalten sowohl virtuelle als auch physische Sitzungen, einschließlich einer Hybrid-Generalratssitzung im November. Dieses innovative Format ermöglicht eine flexible Teilnahme und reflektiert die anhaltende Anpassungsfähigkeit der EZB an moderne Technologien.

Die nächste Pressekonferenz der EZB-Sitzung mit Zinsentscheid ist am 18. Juli 2024

Am 18. Juli 2024 wird die EZB die nächste leitzinsrelevante Sitzung abhalten. Im Vorfeld spekuliert der Finanzmarkt natürlich wieder um den Zinsschritt. Die Notenbank wird ihre geldpolitische Entscheidung aufgrund der aktuellen Datenlage treffen. Neben anderen besonders: Inwieweit wirken die bisherigen Zinserhöhungen bereits wirtschaftlich dämpfend und wie entwickelt sich die Kerninflation. Die Verbraucherpreise sind in der EU zwar im Mai 2024 mit 2,6% deutlich rückläufig, die Kernrate ist mit 2,9% aber immer noch wehr hoch. Am Kapitalmarkt ist für den nächsten EZB-Zinsentscheid eine weitere Zinsänderung noch mit einem Fragezeichen eskomptiert.

EZB-Zinsentscheid

EZB Zinsentscheid - das Wichtigste an einem EZB MeetingDie europäische Notenbank trifft sich in 2024 17mal. Davon sind 8 geldpolitische Sitzungen mit Zinsrelevanz. Nur diese 8 Treffen sind üblicherweise für die Finanzmärkte von Bedeutung. Denn der EZB-Zinsentscheid hat durch eine mögliche Zinsänderung das Potenzial für Kursänderungen an den Börsen. 2022 hat die EZB die Zinsschraube von 0% bis auf 4,5% nach oben gedreht. Die Finanzmärkte reagierten zum Teil heftig. Die Anleihe- und parallel auch die Aktienkurse sind infolge der höheren Zinsen gesunken. Die Frage, ob die Terminal Rate, der Gipfelzins in 2023 erreicht wird, hat sich erledigt: Ja, das Zinshoch wurde erreicht. In 2024 geht es darum, wann die erste Zinssenkung erfolgt und um wieviel Basispunkte es im Jahresverlauf abwärts geht.

Reaktionen der Finanzmärkte

Die Auswirkung auf die Finanzmärkte treten üblicherweise während oder unmittelbar nach der Pressekonferenz um 14:30 Uhr ein. So wertete noch während der Pressekonferenz am 3. Februar 2022 der Euro zum USD deutlich auf. Der Grund dafür war die Aussage von Präsidentin Lagarde, aufgrund der Inflationsgefahren eine Leitzinserhöhung in 2022 nicht mehr völlig auszuschließen.
Auf die Leitzinsanhebung beim EZB-Meeting am 25. März 2023 reagierte der Goldkurs noch während der Pressekonferenz mit Kursverlusten.

Die Pressekonferenz der EZB Sitzung am 3.2022 lässt den Euro zum US Dollar kräftig aufwerten Nach der EZB-Pressekonferenz stützt der Goldkurs ab

Abb. 1: Nach der EZB Pressekonferenz am 3.2.2022 steigt der EUR-USD Kurs deutlich an, am 25.03.2023 geht es dagegen für den Goldkurs abwärts. Bildquelle: comdirect.de

Historische Termine zu EZB Konferenzen

Hier sind die Daten zu den EZB-Sitzungen der vergangenen Jahre in Tabellenform angegeben.

2023

Die Daten zu den Meetings in 2023 sind in der Tabelle 2 angegeben.

Tab. 2: EZB-Sitzungen mit und ohne Zinsentscheid in 2023: Quelle: ecb.europa.eu

Datum Art der EZB Sitzung Pressekonferenz Ort
25.01.2023 Sitzung EZB nein Frankfurt
02.02.2023 geldpolitische Sitzung mit Zinsentscheidung ja Frankfurt
22.02.2023 Sitzung nein Finnland
16.03.2023 SZ* ja Frankfurt
30.03.2023 Sitzung nein Frankfurt
04.05.2023 SZ* ja Frankfurt
24.05.2023 Sitzung nein Frankfurt
15.06.2023 SZ* ja Frankfurt
22.06.2023 Sitzung nein Frankfurt
05.07.2023 Sitzung nein Frankfurt
27.07.2023 SZ* ja Frankfurt
14.09.2023 SZ* ja Frankfurt
28.09.2023 Sitzung nein Frankfurt
26.10.2023 Sitzung mit Zinsenscheid ja Athen
15.11.2023 Sitzung nein Frankfurt
30.11.2023 Sitzung nein Frankfurt
14.12.2023 geldpolitische Sitzung mit Zinsentscheidung ja Frankfurt

*SZ=geldpolitische Sitzung mit Zinsentscheid

In 2023 gab es 2 auswärtige Sitzungen: am 22. Februar in Finnland und am 26.10.2023 in Athen. Das Meeting in Athen war mit einer Zinsentscheidung und anschließender Pressekonferenz verbunden.

Juli 2023 Sitzung

Alle 3 Leitzinssätze wurden um 0,25% angehoben. Eine Festlegung wie es mit den geldpolitischen Entscheidungen auf den nächsten Sitzungen weitergeht wurde nicht kommuniziert. Damit besteht die Chance, dass der Markt das Ende der Zinserhöhungen bereits erlebt hat. Allerdings wird die EZB weiterhin aufgrund der Datenlage Entscheidungen treffen: Wobei der Inflationsrate die höchste Priorität zukommt.

Juni 2023 Sitzung

Das Ergebnis entsprach den Markterwartungen: auf der Sitzung der EZB am 25. Juni 2023 wurden alle drei Leitzinssätze um 0,25% angehoben. Der Markt reagierte positiv. Fällige Tilgungserträge aus dem Pandemie-Notfallankaufprogramm (PEPP) werden weiterhin, voraussichtlich bis Dezember 2024, wieder angelegt. Weitere geldpolitische Maßnahmen wird die Notenbank nach Datenlage treffen, die Inflationsdynamik ist dabei der Key-Faktor.

Februar 2023 Meeting

Am 2. Februar 2023 hat die EZB eine weitere Zinserhöhung durchgeführt. Diesmal wurde der Hauptrefinanzierungssatz von bisher 2,50% wieder um 0,50% auf nun 3,00% angehoben.

2022

Am 15. Dezember war es so weit: Das letzte EZB-Meeting mit Pressekonferenz in 2022 hat stattgefunden (Tabelle 3). Aufgrund der stabilen EU-Inflationsrate im November wurden die Leitzinsen um 0,50% angehoben. Literatur: Pimco, Blackrock. Marktseitig wird aktuell eine Anhebung von 0,5% angenommen. Neue Daten, insbesondere die Verbraucherpreisentwicklung in Deutschland im November 2022, haben die Zinsentscheidung deutlich beeinflusst.

Die Meetings der EZB mit oder ohne Pressekonferenz in 2022 finden zu diesen Terminen statt. Der Finanzmarkt reagiert oft erst auf die Antworten von Frau Lagarde in der Pressekonferenz nach 14:30 Uhr. Das externe Meeting findet am 09.06.2022 in den Niederlanden statt.

Tab. 3: Datum der EZB Konferenzen 2022: Quelle: ecb.europa.eu

Datum Pressekonferenz Sitzungsort
03.02.2022 ja Frankfurt
16.02.2022 nein Frankfurt
10.03.2022 ja Frankfurt
23/24.03.2022 nein Frankfurt
14.04.2022 ja Frankfurt
04.05.2022 nein Frankfurt
18.05.2022 nein Frankfurt
09.06.2022 ja Niederlande
22/23.06.2022 nein Frankfurt
06.07.2022 nein Frankfurt
21.07.2022 ja Frankfurt
08.09.2022 ja Frankfurt
21/22.09.2022 nein Frankfurt
05.10.2022 nein Frankfurt
27.10.2022 ja Frankfurt
09.11.2022 nein Frankfurt
30.11.2022 nein Frankfurt
01.12.2022 nein Frankfurt
15.12.2022 ja Frankfurt

24.11.2022 Die Grundsatzrede von Isabel Schnabel, Mitglied des Direktoriums der EZB, auf der Beobachterkonferenz der Bank of England legt einen deutlichen Zinsschritt auf der nächsten EZB Sitzung im Dezember 2022 nahe: “Daher erfordern die jüngsten Entwicklungen auf den Finanzmärkten, die breit angelegten fiskalischen Anreize und die anhaltend hohe Inflation weitere entschlossene Maßnahmen, um eine Entankerung der Inflationserwartungen zu verhindern. Derzeit bleibt das größte Risiko für die Zentralbanken eine Politik, die fälschlicherweise auf der Annahme eines schnellen Rückgangs der Inflation und damit auf einer Unterschätzung der Inflationspersistenz kalibriert ist. “

EZB Zinsänderung Dezember 2022: +0,5%

Das Dezember Meeting hatte es in sich -oder aber auch nicht, die Wirkung liegt im Auge des Analysten. Obwohl der Markt eine Leitzinserhöhung von 0,5%, die die EZB auch prompt geliefert hat, eingepreist hatte, sind die Börsen in Europa und auch den USA abgestürzt. Was ist passiert? Der Finanzmarkt ist von einem nur verhaltenen Zinsanstiegspotential in 2023 ausgegangen. Frau Lagarde hat aber  bevorstehende, „deutlichen“ Zinserhöhungen angekündigt (“Wir sind insbesondere der Auffassung, dass die Zinsen noch deutlich und in einem gleichmäßigen Tempo steigen müssen, um ein ausreichend restriktives Niveau zu erreichen, das eine
zeitnahe Rückkehr der Inflation zu unserem mittelfristigen 2 %-Ziel gewährleistet.”). Das ist ein Kontraindikator für die Aktienmärkte.

November 2022

Im November fanden 2 Meetings statt: Am 9. November und am 30. November. An beiden Treffen wurde nicht über eine Leitzinsänderung entschieden. Das nächste Treffen mit Zinsentscheid ist im  Februar 2023

Oktober 2022

Die Mehrheit der von Bloomberg befragten Analysten geht von einer Anhebung des Hauptrefinanzierungssatzes um 0,75 % aus, der dann bei 2,0% stehen würde. Die inzwischen wichtigere Frage für die Finanzmärkte ist: Bei welchem Zinsniveau wird die Notenbank stoppen, 2,5% oder 3% oder…?

Laut Bloomberg waren 3 EZB-Mitglieder für einen kleineren Zinsschritt. Die EZB-Präsidentin hat Erklärungen zum weiteren Vorgehen der Notenbank auf Dezember verschoben. Die Märkte waren erfreut, der DAX schloss nachbörslich bei 13.378 Punkten. Hier finden Sie unsere Zinsprognose für 2023.

Auch die Bauzinsen und vermindert auch die Tagesgeldzinsen sind aufgrund der Aufgabe der Nullzins-Politik der EZB in 2022 sehr stark gestiegen. Der Markt preist weitere Zinserhöhungen ein.

2021

Auch in 2021 gab es die Treffen der Notenbanker zu den gewohnten Terminen (Tabelle 4)

Tab. 4: Datum der EZB Treffen der Ratsmitglieder 2021: Quelle: ecb.europa.eu

Datum Art der Sitzung Ort
21.01.2021 SZ* Frankfurt
03.02.2021 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
17.02.2021 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
11.03.2021 SZ* Frankfurt
24.03.2021 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
25.03.2021 EZB-Ratssitzung Frankfurt
22.04.2021 SZ* Frankfurt
12.05.2021 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
10.06.2021 SZ* Niederlande
23.06.2021 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Niederlande
24.06.2021 Ratssitzung Frankfurt
22.07.2021 SZ* Frankfurt
09.09.2021 SZ* Frankfurt
22.09.2021 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
23.09.2021 Ratssitzung Frankfurt
06.10.2021 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
28.10.2021 SZ* Frankfurt
10.11.2021 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
01.12.2021 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
02.12.2021 EZB-Ratssitzung Frankfurt
16.12.2021 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt

*SZ = geldpolitische Sitzung mit Zinsentscheid

2020

Hier sind die Sitzungstermine in 2020 angegeben. Die Europäische Notenbank tagt, entgegen den Gepflogenheiten in den Vorjahren, fast ausschließlich im Headquarter in Frankfurt (Ausnahme nur am 04.06.2020 in Amsterdam). Interessant ist auch die Vergütung der Notenbank (Tabelle 5).

Tab. 5: Meetings der EZB 2020: Quelle: ecb.europa.eu

Datum Art der Sitzung Ort
19.02.2020 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
12.03.2020 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
01.04.2020 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
02.04.2020 Ratssitzung Frankfurt
30.04.2020 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
20.05.2020 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
04.06.2020 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Amsterdam, De Nederlandsche Bank
24.06.2020 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
25.06.2020 EZB-Ratssitzung Frankfurt
16.07.2020 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
29.07.2020 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
10.09.2020 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
23.09.2020 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
24.09.2020 Ratssitzung Frankfurt
07.10.2020 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
29.10.2020 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
18.11.2020 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
02.12.2020 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
03.12.2020 EZB-Ratssitzung Frankfurt
10.12.2020 Ratssitzung mit Pressekonferenz Frankfurt

Quelle: EZB Meetings 2020

2019

Hier sind die Sitzungstermine angegeben. Die Europäische Notenbank tagt, entgegen den Gepflogenheiten in den Vorjahren, fast ausschließlich im Headquarter in Frankfurt (Tabelle 6)

Tab. 6: Notenbank-Treffen in 2020: Quelle: ecb.europa.eu

Datum Art der Sitzung Ort
24.01.2019 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
06.02.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
20.02.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
07.03.2019 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
20.03.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
21.03.2019 Ratssitzung Frankfurt
10.04.2019 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
08.05.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
22.05.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
06.06.2019 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz extern
26.06.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
27.06.2019 Ratssitzung Frankfurt
10.07.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
25.07.2019 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
07.08.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
12.09.2019 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
25.09.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
26.09.2019 Ratssitzung Frankfurt
09.10.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
24.10.2019 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt
06.11.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
20.11.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
04.12.2019 Sitzung ohne geldpolitischen Bezug Frankfurt
05.12.2019 EZB-Ratssitzung Frankfurt
12.12.2019 geldpolitische Sitzung mit Pressekonferenz Frankfurt

Quelle: ezb.europa.eu

Neben den Finanzmärkten sind die EZB Meetings besonders für die Mitgliedsländer der EU wichtig. Mit Ausnahme von Schweden und Dänemark und bis zum Brexit auch Großbritannien können die Notenbanken der Länder keine zinspolitischen Entscheidungen treffen. Die Geldpolitik der EZB bestimmt für alle Mitgliedsländer der Währungsunion die Zinsen. Abwertung der “eigenen Währung”, wie noch vor 20 Jahren beispielsweise der Lire oder der Drachme sind heute nicht mehr möglich.

2018

10.01.2018
25.01.2018 SP*
07.02.2018
21.02.2018
08.03.2018 *SP
21.03.2018
22.03.2018
11.04.2018
26.04.2018 *SP
02.05.2018
16.05.2018
14.06.2018 *SP
27.06.2018
28.06.2018
11.07.2018
26.07.2018 *SP
01.08.2018
13.09.2018 *SP
26.09.2018
27.09.2018
10.10.2018
25.10.2018 *SP
07.11.2018
21.11.2018
05.12.2018
06.12.2018
13.12.2018 *SP

*SP = geldpolitische Sitzung der EZB in Frankfurt mit Pressekonferenz

Quelle: EZB 2017

2017

11.01.2017
19.01.2017  Pressekonferenz
01.02.2017
15.02.2017
09.03.2017 mit Presse
22.03.2017
05.04.2017
27.04.2017  mit P.
03.05.2017
17.05.2017
08.06.2017 geldpolitische Sitzung der EZB in Tallin mit Pressekonferenz
21.06.2017
22.06.2017
05.07.2017
20.07.2017  Sitzung mit Presse
02.08.2017
07.09.2017 mit Pr.
20.09.2017
21.09.2017
04.10.2017
26.10.2017 Sitzung mit Presse
08.11.2017
22.11.2017
06.12.2017
07.12.2017
14.12.2017 geldpolitische Sitzung der EZB in Frankfurt mit Pressekonferenz

2016

Überblick der geldpolitischen Sitzungen der Europäischen Zentralbank mit anschließender Pressekonferenz in 2016

Tab. 7: EZB-Treffen 2016

21.01.2016 Uhrzeit Verkündung
10.03.2016 19:30 Uhr
21.04.2016 19:30 Uhr
02.06.2016 20:30 Uhr
21.07.2016 20:30 Uhr
08.09.2016 20:30 Uhr
20.10.2016 20:30 Uhr
08.12.2016 19:30 Uhr
12 – 13 Dezember 2023 19:30 Uhr
25/26 Januar 2022

Die Pressetermine weiterer Notenbanken finden Sie hier

Notenbanksitzungen Norwegen

FED Sitzungen mit Zinsentscheid

EZB Gehaltstabelle: Das Gehalt von Christine Lagarde liegt bei rund 1/2 Mio. Euro

Die EZB ist die für die Mitglieder der europäischen Währungsunion zuständige Behörde, die über die Währungspolitik sowie die Geldpolitik wacht. Die Präsidentin der EZB ist seit dem 1.11.2019 Christine Lagarde, die den Italiener Mario Draghi abgelöst hat. Die EZB ist die Institution, die die Leitzinsen für den Euro-Währungsraum festlegt und darüber auch den Wechselkurs steuert. Die Leitzinsen, besser gesagt der Hauptrefinanzierungssatz, liegt aktuell bei 0,00%. Hier finden sie unseren Euro Rechner. Für die Öffentlichkeit sind die Gehälter der Mitarbeiter von Interesse. Weiter unten ist die EZB Gehaltstabelle angegeben, die auch das Gehalt von Christine Lagarde enthält.

Die EZB wacht über die Preisstabilität, wobei der Inflationsrate eine wesentliche Rolle zukommt. Weitere Aufgaben sind: Finanzstabilität, Statistik, Banknoten, Zahlungsverkehr und Wertpapiere, Zusammenarbeit auf Zentralbankebene, Währungsreserven und Devisengeschäfte. Die Preisstabilität sieht die EZB gegeben, wenn die Inflationsrate nahe bei 2% liegt. Von diesem Zielwert ist der Euroraum aktuell weit entfernt. Deshalb versucht die Europäische Notenbank u.a. über einen schwachen Euro die Inflation anzukurbeln und hat zu diesem Zweck im Januar 2015 ein groß angelegtes Anleiheankaufprogramm gestartet, Anfang 2019 beendet und im November 2019 wieder aufgenommen. Damit wirkt die Notenbank direkt auf den Euro Dollarkurs ein und wird somit zum globalen Marktplayer.

Wie viel verdienen die Top-Entscheider der Notenbank? Eine Übersicht liefert diese EZB Gehaltstabelle.

Die EZB beschäftigt in der Zentrale in Frankfurt mehr als 3.500 Mitarbeiter. Die Notenbank ist damit ein bedeutender Arbeitgeber. In der Öffentlichkeit bekommt aber jeweils die aktuelle EZB Sitzung die größte Aufmerksamkeit. Über den Verdienst der Notenbanker gibt es kaum Informationen. Wie attraktiv ist die Europäische Notenbank als Arbeitgeber? Zumindest die Top Jobs gelten als gut bezahlt. Das Gehalt von Präsidentin Christine Lagarde beläuft sich inklusiv der Aufwandsentschädigungen auf rund ein halbe Millionen Euro pro Jahr (Bruttogrundgehalt 2020: 416.016 Euro). Wir präsentieren eine EZB Gehaltstabelle für die Top-Posten.

Vergütung von Vorstand und Aufsichtsrat

Die bei der EZB beschäftigten Mitglieder des Direktoriums und des Aufsichtsgremiums erhalten ein Grundgehalt und eine Wohngeldzulage. Für den Präsidenten wird statt einer Wohngelder eine Wohnung gewährt. Auch die Mitglieder des Vorstands und der Vorsitzende des Aufsichtsrats erhalten eine Repräsentationsvergütung. Vorbehaltlich der Beschäftigungsbedingungen für das Personal der Europäischen Zentralbank können die Mitglieder beider Organe je nach ihren individuellen Verhältnissen Anspruch auf Haushalts-, Kinder- und Erziehungszulagen haben. Die Gehälter unterliegen einer Besteuerung zugunsten der EU sowie den Abzügen von Beiträgen zur Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung. Zulagen sind nicht steuerpflichtig und nicht rentenfähig.

EZB Gehaltstabelle – Verdienst Christine Lagarde, Isabel Schnabel

Im Jahr 2020 waren die Grundgehälter der bei der EZB beschäftigten Mitglieder des Direktoriums und des Aufsichtsgremiums (d. h. ohne Vertreter der nationalen Aufsichtsbehörden) wie in Tabelle 8 angegeben

Tab. 8: EZB Gehaltstabelle: Grundgehalt der EZB Direktoriumsmitglieder ohne Aufwandsentschädigung 2020. Quelle: ecb.europa.eu

EZB Mitarbeiter Grundgehalt in Euro
Christine Lagarde, EZB-Präsidentin 416.016
Luis de Guindos Jurado, EZB-Vizepräsident 356.604
Philip R. Lane, Direktoriumsmitglied (Chefvolkswirt) 297.156
Fabio Panetta, Direktoriumsmitglied 297.156
Isabel Schnabel, Direktoriumsmitglied 297.156
Yves Mersch, Direktoriumsmitglied 283.160
Andrea Enria, Vorsitzende Bankenaufsicht 297.156

Die Gesamtzulagen, die an die Mitglieder beider Leitungsorgane gezahlt wurden, und die Beiträge der EZB zu Kranken-, Pflege- und Unfallversicherungssystemen in ihrem Namen beliefen sich auf 1.201.810 € (2019: 1.182.767 €).

An ehemalige Mitglieder beider Gremien können für einen begrenzten Zeitraum nach Ablauf der Amtszeit Übergangsgelder gezahlt werden. Im Jahr 2020 beliefen sich diese Zahlungen, die damit verbundenen Familienzulagen und die Beiträge der EZB zur Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung ehemaliger Mitglieder beider Gremien auf 1.555.042 € (2019: 864.287 €). Der Anstieg dieser Zahlungen ist hauptsächlich auf die Zahl der Vorstandsmitglieder zurückzuführen, die die EZB in den Jahren 2019 und 2020 verlassen.

Für ehemalige Vorstandsmitglieder und ihre Hinterbliebenen betrugen die Pensionszahlungen einschließlich Altersversorgung sowie Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung 928.149 € (2019: 1.848.157 €). Datenquelle: Übersetzung aus EZB Jahresbericht 2020.

Die Zulagen sind überwiegend steuerfrei. Da die Zulagen z. T. erheblich sind, kann das Nettogehalt das Bruttogehalt übersteigen Quelle.

Verdienst Angestellte

In der Tabelle 9 sind die Nettogehalte von EZB Bediensteten angegeben.

Tab. 9: Gehalt Tabelle (netto in Euro) verschiedener EZB Gehaltsgruppen. Quelle: ecb.europa.eu

Befristeter Vertrag Auf kurze Zeit befristeter Vertrag
Monatliches Nettogrundgehalt* Monatliches Nettogrundgehalt*
Gehalts-gruppe Klasse 1 Klasse 2 Klasse 3 Klasse 1 Klasse 2 Klasse 3
Stufe 1 [EUR] Stufe 1 [EUR] Stufe 1 [EUR] Stufe 1 [EUR] Stufe 1 [EUR] Stufe 1 [EUR]
A 2.606 2.815 3.399 3.668
B 2.828 3.056 3.685 3.974
C 3.148 3.526 44.808 4.559
D 3.631 44.716 25.294 5.218
E 4.229 26.024 5.424 6.005
E/F 4.229 26.024 5.346 5.424 6.005 6.761
F 4.987 5.608 6.336 44.749
F/G 4.987 5.532 6.244 6.336 6.982 7.802
G 5.853 6.538 7.356 8.122
H 7.062 7.751 8.679 16.681
I 7.597 47.331 9.275 10.117
J 8.199 8.912 9.881 9.998 10.928 12.191
K 10.622
L 12.179

*Vollzeitstelle mit Abzügen für Sozialversicherungen: Unfallversicherung (obligatorisch), Kranken- und Pflegeversicherung (optional) und Rente.
Bei befristeten Verträgen werden 20,7334 % Ihres Grundgehalts in die EZB-Versorgungskasse eingezahlt. Bei befristeten Verträgen wird derselbe Prozentsatz als Baräquivalent gezahlt, daher das höhere Mindestnettogrundgehalt.

Steuern

Die in Frankfurt Angestellten der EZB zahlen auf ihr Einkommen nicht die Steuern in ihrem Wohnortland, sondern unterliegen dem günstigen europäischen Einkommensteuertarif für EU-Bediensteten. Diese Regelung gilt auch für alle Beamten und sonstigen Bediensteten der Europäischen Union (Europaparla-
ment, Europäisches Amtes für Betrugsbekämpfung (OLAF), Europäischer Auswärtiger Dienst (EAD), Europäisches Polizeiamt (EUROPOL) und der Europäische Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (FRONTEX)) :

Artikel 12

(ex-Artikel 13)

Von den Gehältern, Löhnen und anderen Bezügen, welche die Union ihren Beamten und sonstigen Bediensteten zahlt, wird zugunsten der Union eine Steuer gemäß den Bestimmungen und dem Verfahren erhoben, die vom Europäischen Parlament und vom Rat durch Verordnungen gemäß dem ordentlichen Gesetzgebungsverfahren und nach Anhörung der betroffenen Organe festgelegt werden.

Die Beamten und sonstigen Bediensteten sind von innerstaatlichen Steuern auf die von der Union gezahlten Gehälter, Löhne und Bezüge befreit.

Sie zahlen nach Artikel 4 der Verordnung (EWG, Euratom, EGKS) Nr. 260/68 des Rates vom 29. Februar 1968 zur Festlegung der Bestimmungen und des Verfahrens für die Erhebung der Steuer zugunsten der Europäischen Gemeinschaften

“Artikel 4

Die Steuer wird vorbehaltlich des Artikels 5 nach dem sich bei Anwendung des Artikels 3 ergebenden steuerpflichtigen Betrag an Hand der nachstehenden Sätze berechnet, wobei der Teil, der 803 bfrs nicht übersteigt, unberücksichtigt bleibt :”

Tab. 10: Steuerssätze laut Artikel 4 bfrs (Belgische Franken umgerechnet: Wechselkurs: 1 EUR = 40,3399 BEF 100 BEF = 2,4789 EUR). Quelle: eur-lex.europa.eu, bundestag.de (s. Literatur)

Steuersatz Für Beträge zwischen
8,0% 19,19 und 351,46 EUR
10,0% 351,47 und 484,09 EUR
12,5% 484,10 und 554,79 EUR
15,0% 554,80 und 629,97 EUR
17,5% 629,98 und 700,67 EUR
20,0% 700,68 und 769,21 EUR
22,5% 769,22 und 839,94 EUR
25,0% 839,95 und 908,48 EUR
27,5% 908,49 und 979,18 EUR
30,0% 979,19 und 1047,72 EUR
32,5% 1047,73 und 1118,45 EUR
35,0% 1118,46 und 1186,99 EUR
40,0% 1187,00 und 1257,69 EUR

Strategie zur Geldpolitik

Die Europäische Zentralbank ist die Hüterin des Euro, hält die Preise stabil und ist für die Umsetzung der Währungspolitik der EU verantwortlich. Der Euro ist die gemeinsame Währung Europas. Die EZB (engl. ECB) ist die Zentralbank für alle europäischen Länder mit Euro als Währung. Dies sind aktuell 19 Länder. Der EZB-Leitzins spielt dabei eine wichtige Rolle.
Das Anleiheankaufprogramm der EZB dient letztlich der Deflationsbekämpfung und die Abwertung des Euro spielt eine dominierende Rolle in dem Planspiel. Das neue QE Anleiheprogramm der EZB ist nicht mehr terminiert und es sollen für 20 Mrd. Euro monatlich Anleihen gekauft werden.
Aufgrund der abnehmenden Inflationserwartungen, scheint eine Verlängerung und möglicherweise auch Aufstockung des QE Programms anzustehen. Dafür sprechen:

NZZ Interview mit Peter Praet, dem Chefökonomen der EZB, in der Neuen Züricher Zeitung. O-Ton Praet:

„Wir würden nicht zögern zu handeln, wenn wir zu dem Schluss kämen, dass die Schocks so schwerwiegend und fortdauernd sind, dass dies zu einer geringeren Inflationsprognose im Euro-Raum führen würde.“

NZZ: Präsident Draghi spricht aber bereits davon, das Programm auszudehnen. Praet: „Er wiederholt das, was wir von Anfang an gesagt haben, nämlich, dass das Programm flexibel ist und bei Bedarf angepasst werden kann.“

Analyse: Eine Ausdehnung & Verlängerung des EZB-QE Programms würde sich negativ auf den Eurokurs zum USD auswirken. Erhöht die FED die Zinsen doch irgendwann in den nächsten 6 Monaten, würde die Geldpolitik der beiden Notenbanken noch asymmetrischer und den Dollarkurs beflügeln.
Ein solches Szenario dürfte von der EZB durchaus begrüßt werden, da sich damit auch das Problem der Staatschulden und den damit verbundenen Kredittilgungen der einzelnen Länder erübrigen würde.

Hier gibt es unseren Rechner um Dollar in Euro umzurechnen. Angegeben werden tagesaktuelle EZB Referenzkurse. Die Kursentwicklung des Währungspaares Dollar Euro ist von vielen Parametern abhängig und wird akribisch von der EZB und der FED verfolgt. Aktuelle Prognosen internationaler Institute und Institutionen gibt unser Spezial auf Dollarkurs.

EZB Adresse in Frankfurt, Anschrift, Brief, Filialen, Telefon und E-mail

Hier finden Sie alle wichtigen Kontaktdaten

Die Europäische Zentralbank hat ihr Headquarter in Frankfurt:

EZB Anschrift:
European Central Bank
Sonnemannstrasse 22
60314 Frankfurt am Main

Postanschrift:
European Central Bank
60640 Frankfurt am Main

Telefon/Hotline: 069-1344-1300
Hotline Verfügbarkeit: Monatag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr

E-Mail: info@ecb.europa.eu

Webseite: https://www.ecb.europa.eu

Filialen: die nationalen Notenbanken und deren Standort

Deutschland: Bundesbank, mit Standorten in: Aachen, Augsburg, Bayreuth, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bremen, Chemnitz, Cottbus, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Flensburg, Frankfurt am Main, Freiburg, Gießen, Göttingen, Hagen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Koblenz, Köln, Leipzig, Ludwigshafen, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Meiningen, München, Neubrandenburg, Nürnberg, Oldenburg, Osnabrück, Regensburg, Reutlingen, Rostock, Saarbrücken, Stuttgart, Ulm, Villingen-Schwenningen und Würzburg.

Belgien: Nationale Bank van België/Banque Nationale de Belgique, Brüssel

Irland: Central Bank of Ireland, Dublin

Griechenland: Bank von Griechenland, Athen, Standorte: Alexandroupolis, Chania, Heraklion, Ioannina, Kalamata, Kavala, Komotini, Lamia, Larissa, Mytilini, Patras, Pyrgos, Rhodos, Samos, Serres, Thessaloniki, Tripoli und

Spanien: Banco de España, Madrid (Alcalá 48) und Barcelona (Plaza Cataluña 17)

Frankreich: Banque de France, Paris (48 boulevard Raspail)

Italien: Banca d’Italia, Rom, Standorte Tuscolano, Bozen, Florenz, Triest und Venedig

Zypern: Zentralbank von Zypern, Nikosia

Luxemburg: Banque centrale du Luxembourg,Luxemburg (BCL, Espace numismatique, 43 avenue Monterey)

Malta: Bank Ċentrali ta’ Malta/Central Bank of Malta, Valletta

Niederlande: De Nederlandsche Bank, Amsterdam

Österreich: Oesterreichische Nationalbank, Wien, Standort: Bregenz, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz und Salzburg

Portugual: Banco de Portugal,  Lissabon, Funchal (Madeira), Ponta Delgada (Azoren) und Porto

Slowenien: Banka Slovenije, Ljubljana

Slowakei: Národná banka Slovenska, Bratislava

Finnland: Suomen Pankki – Finlands Bank, Helsinki (Kundenservicebereich der Zentralbank)

Der EZB Rat

Quasi als Exekutiv Organ der EZB fungiert der EZB Rat. Zum Rat gehören die Chefs der Zentralbank eines jeden Mitgliedslandes sowie die vier Direktoriumsmitglieder. Der EZB Rat tagt 2mal monatlich. Zins- oder geldpolitische Entscheidungen werden aber nur jeden oder jeden zweiten Monat getroffen. Die anschließenden Pressekonferenzen beeinflussen üblicherweise die Währungs- und Aktienkurse unmittelbar. Entscheidungen werden für die meisten Anlässe mit einer einfachen Mehrheit getroffen. Die Mitglieder des EZB Rates sind:

Christine Lagarde, EZB-Präsidentin
Luis de Guindos, EZB-Vizepräsident
Benoît Cœuré, Direktoriumsmitglied
Boštjan Vasle (Slowenien)
Carlos Costa (Portugal)
Constantinos Herodotou (Zypern)
François Villeroy de Galhau (Frankreich)
Gabriel Makhlouf (Irland)
Gaston Reinesch (Luxemburg)
Ignazio Visco (Italien)
Ilmārs Rimšēvičs (Lettland)
Isabel Schnabel (vermutlich)
Joachim Nagel (Deutschland),  (Jens Weidmann  ausgeschieden Dezember 2021)
Klaas Knot (Niederlande)
Madis Müller (Estland)
Mario Vella (Malta)
Olli Rehn (Finnland)
Pablo Hernández de Cos (Spanien)
Peter Kažimír (Slowakei)
Philip R. Lane, (Chefvolkswirt)
Pierre Wunsch (Belgien)
Robert Holzmann (Österreich)
Vitas Vasiliauskas (Litauen)
Yannis Stournaras (Griechenland)
Yves Mersch (Luxemburg)

Literatur

Schnabel I. , 2022: “Monetary policy and the Great Volatility”, speech at the Jackson Hole Economic Policy Symposium organised by the Federal Reserve Bank of Kansas City, Jackson Hole, Wyoming, 27 August 2022.

Deutscher Bundestag – Wissenschaftliche Dienste, 2019: Deutscher Bundestag WD 4 – 3000 – 088/19
Steuerliche Behandlung von Bezügen deutscher Mitarbeiter internationaler Organisationen und der Bezüge der Assistenten der Mitglieder des Europäischen Parlaments. Text hier.

EZB Jahresbericht 2021

Jahresbericht 2020

Die EZB-Gewerkschaft IPSO (International and European Public Services Organisation) strebt angesichts der Inflation eine größere Gehaltserhöhung an. Link.

Information on salaries taxation pension allowances staff European Union

News & Pressemitteilungen

6. August 2023 Ignazio Visco, Notenbankpräsident von Italien und EZB-Mitglied meint in einer Diskussionsrunde, dass die EZB kurz davorsteht, die Zinserhöhungen zu stoppen. Visco sieht eine allmähliche Verlangsamung der Kerninflation. Die EZB müsse vermeiden, sowohl zu übertreiben als auch nicht genug bei den Zinssätzen zu tun.

6. August 2023 Klaas Knot der niederländische Zentralbankchef und EZB-Ratsmitglied meint im Interview mit Bloomberg News in Amsterdam, der Finanzmarkt könnte die Wahrscheinlichkeit für einen Zinslift auf der nächsten EZB-Sitzung unterschätzen.

4. August 2023 Die EZB-Präsidentin gibt in ihrer Rede auf dem Meeting des European Economics & Financial Centre keinen Hinweis auf den nächsten Zinsentscheid am 14. September 2023.

24. August 2023 Bundesbankpräsident Nagel spricht sich in Jackson Hole im Bloomberg Interview  für weitere Zinserhöhungen aus. Am selben Ort mahnt dagegen der er Präsident der Zentralbank Portugals, Mario Centeno, vor weiteren Anhebungen, da die Inflation bereits rückläufig sei.

3. August 2023 Fabio Panetta EZB-Mitglied im Interview mit der Bocconi University in Mailand:

“Um die Desinflation der europäischen Wirtschaft erfolgreich abzuschließen, müssen wir unsere Politik flexibel an die sich entwickelnden Inflationsaussichten anpassen. Im gegenwärtigen Kontext, in dem die Leitzinsen etwa auf dem Niveau liegen, das für mittelfristige Preisstabilität erforderlich ist, werde ich argumentieren, dass die Geldpolitik möglicherweise nicht nur durch Zinserhöhungen funktioniert, sondern auch dadurch, dass sie das vorherrschende Niveau der Leitzinsen länger beibehält. Mit anderen Worten: Beharrlichkeit ist genauso wichtig wie Niveau.”.

30. Juli 2023 Präsidentin Lagarde im Interview mit Le Figaro:
“Frage: Innerhalb eines Jahres haben Sie die Zinsen auf ein Rekordniveau erhöht. Stehen wir am Ende dieses Zyklus?

Wir haben im Kampf gegen die Inflation viel erreicht und große Fortschritte gemacht. Wir bewegen uns auf unser Ziel zu. Wann wir dieses Ziel – ein mittelfristiges Inflationsziel von 2 % – erreicht haben, werden wir erst anhand der Wirtschafts- und Finanzdaten wissen. Und wir werden unser Handeln auf die Auswertung dieser Daten stützen. Ich höre einige Leute sagen, dass die endgültige Zinserhöhung im September erfolgen wird. Es könnte zu einer weiteren Anhebung des Leitzinses oder vielleicht zu einer Pause kommen. Eine Pause, wann immer sie im September oder später eintritt, wäre nicht unbedingt endgültig. Die Inflation muss dauerhaft zu ihrem Ziel zurückkehren. Wir befinden uns in einem Umfeld der Unsicherheit und werden die Situation und unser Vorgehen von Sitzung zu Sitzung neu bewerten.”

25. Juni 2023 Interview mit Luis de Guindos, EZB-Vizepräsident:
“Frage: Können wir mit einem Ende der Zinserhöhungen vor den Sommerferien rechnen?
Antort: Das wird von den Daten abhängen. Bisher haben wir die Zinsen um 400 Basispunkte angehoben und können bereits die Auswirkungen sehen, aber wir müssen sicherstellen, dass sich die Inflation annähert und bei etwa 2 % bleibt, unserem Preisstabilitätsziel. Was mit der zugrunde liegenden Inflation passiert, ist von größter Bedeutung.

7. Juni 2023 Isabel Schnabel EZB Direktorin im Interview mit der niederlänischen De Tijd: Frage: “Die Märkte erwarten zwei weitere Zinserhöhungen um jeweils 25 Basispunkte. Ist das realistisch?” Antwort: “Das hängt von den eingehenden Daten ab. Lassen Sie mich es ganz klar sagen: Ein Höhepunkt der zugrunde liegenden Inflation würde nicht ausreichen, um den Sieg zu verkünden: Wir müssen überzeugende Beweise dafür sehen, dass die Inflation nachhaltig und rechtzeitig zu unserem 2-Prozent-Ziel zurückkehrt. Wir sind noch nicht an diesem Punkt.”

24.05.2023 Christine Lagarde beteuert die Leitzinsen so lange anzuheben und auf einem entsprechenden Niveau zu belassen, bis das 2% Inflationsziel nahezu erreicht ist.

25.04.2023 P. Lane Interview: “Ab wann sollten Sie in diesem Zusammenhang mit Zinserhöhungen aufhören?
Für unsere nächste EZB-Ratssitzung am 4. Mai deuten die aktuellen Daten darauf hin, dass wir die Zinsen erneut anheben sollten. Dies ist noch nicht der richtige Zeitpunkt, um aufzuhören. Darüber hinaus habe ich keine Kristallkugel; es wird von den Wirtschaftsdaten abhängen. Die Analyse legt jedoch nahe, dass es unangemessen wäre, unseren Einlagensatz auf dem aktuellen Niveau von 3 % zu belassen.”

Die Sitzung der Europäischen Notenbank am 16. März ergab +0,5% für alle 3 Leitzinssätze.

Meeting am 2. Februar 2023 wieder +0,50% auf aktuell 3,00%. Pressekonferenz am 15.12.2022: Anhebung der EZB Leitzinsen um 0,50% von bisher 2,00% auf 2,50%. Infos zur Inflation in Deutschland hier. Wann ist die nächste EZB Sitzung, wann der nächste EZB Zinsentscheid?

11.01.2023 Laut einer Rede von Isabel Schnabel (EZB-Direktorium) am 10. Januar 2023, sind zur Inflationsbekämpfung weitere signifikante Leitzinserhöhungen nötig.
20.12.2022 Luis de Guindos, Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB), ehemaliger spanischer Wirtschaftsminister deutet in einem Interview mit der „Le Monde“ an, das “Zinsschritte von 0,5% zur neuen Norm” werden könnten.

10.12.2020
Die EZB hat auf ihrer heutigen Sitzung die Zinssätze nicht verändert. Das Anleiheankaufprogramm wurde um 500 Mrd. Euro erhöht.
24.10.2019
Die EZB hat auf ihrer heutigen Sitzung alle 3 Zinssätze unverändert gelassen. Es war die letzte Pressekonferenz von Mario Draghi.
12.09.2019 Geldpolitische Beschlüsse:

Zinsen: Die EZB verändert die Zinssätze für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte („Leitzins“) und für die Spitzenrefinanzierungsfazilität nicht. Dagegen wird der Zinssatz für die Einlagefazilität um -0,10% auf -0,50 % vermindert.

Anleiheankaufprogramm: Das (Asset Purchase Programme – APP) wird wieder aufgenommen: Ab dem 1. November 2019 werden monatlich Anleihen im Volumen von 20 Mrd. Euro von der Europäischen Zentralbank angekauft.

24.01.2019 Mario Draghi äußert sich u. a. zu einer potentiellen Anhebung der Leitzinsen (Quelle: EZB, Pressemitteilung 24.01.2019)
Pressemitteilung auf Youtube