Euro Yen Prognose Wie wird sich der Yen zum Euro und zum US-Dollar entwickeln? Prognosen zu Kursen sind selbstverständlich rein spekulativ. Die Research Abteilungen der Banken und Broker versuchen aufgrund der Einschätzung zur Entwicklung diverser Einflussgrößen den EUR JPY Kurs zu prognostizieren. In 2023 war dies relativ einfach, da die Entscheidungen der Notenbanken relativ gut voraussagbar waren. In 2024 könnte dies deutlich schwieriger werden und damit auch Vorhersagen zur Yen Entwicklung. Die Ankündigung oder bloße Spekulationen über eine Zinserhöhung können die Devisenmärkte stark beeinflussen. Bereits die Erwartung einer strafferen Geldpolitik kann den Yen stärken, da Investoren frühzeitig reagieren und ihre Positionen anpassen. Eine Erhöhung der Zinsen in Japan könnte den Yen im Vergleich zum Euro stärken. Höhere Zinssätze könnten den Yen attraktiver machen für Investoren, da sie höhere Renditen auf Anlagen in Japan erwarten können. Dies könnte die Nachfrage nach Yen erhöhen und zu einer Aufwertung im Verhältnis zum Euro führen.

Euro Yen Kurs Prognose 2024 und 2025

Hebt die BoJ die Leitzinsen an, oder ist der Zeitpunkt dazu schon vorüber. Die Entscheidung dürfte den Yen-Euro Kurs in den kommenden Monaten deutlich beeinflussen. Wie sehen die zukünftigen Kurserwartungen für 2024 und für 2025 aus?

Vorhersage ING und HeLaBa

Die Abbildung 1 gibt einen kleinen Ausblick von 2 Banken. Die Prognosen für den Kurs des Euro gegenüber dem japanischen Yen, wie von der Hessischen Landesbank (HeLaBa) und der ING für die Quartale 2024 und darüber hinaus bis zum vierten Quartal 2025 herausgegeben, bieten einen Einblick in die erwartete Entwicklung dieser Währungspaarung. Beide Institutionen zeigen eine bemerkenswerte Konsistenz in ihren Einschätzungen, die auf wichtige Marktfaktoren und -tendenzen hindeuten.

Yen Euro Prognose für 2024 und 2025

Abb. 1: Yen Euro Prognose für 2024, Vorhersage vom: ING 13.12.2023, HeLaBa 15.12.2023. Quellen: ing.de, helaba.de

Für das erste Quartal 2024 prognostiziert die ING einen Kurs von 140 Yen pro Euro, während die HeLaBa mit 155 Yen pro Euro rechnet. Diese Diskrepanz lässt auf unterschiedliche Analyseansätze und möglicherweise divergierende Annahmen über die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schließen. Dennoch wird durch die Prognosewerte beider Institutionen eine gewisse Stabilität und Stärke des Yen im Vergleich zum Euro im frühen Verlauf des Jahres 2024 angedeutet.
Ein weiterer Rückgang des Euro-Werts im zweiten Quartal 2024 wird von beiden Prognosen erwartet, wobei die ING 135 Yen und die HeLaBa 153 Yen pro Euro vorhersagt.
Die Vorhersagen für das dritte Quartal 2024 zeigen eine anhaltende Abnahme des Euro-Werts gegenüber dem Yen. Die ING schätzt einen Kurs von 130 Yen pro Euro, während die HeLaBa 150 Yen prognostiziert. Diese Tendenz einer weiteren Abschwächung des Euro setzt sich auch im vierten Quartal 2024 fort, mit Prognosen von 130 Yen durch die ING und 148 Yen durch die HeLaBa.
Insgesamt spiegeln diese Prognosen eine allgemeine Tendenz zu einem schwächeren Euro im Vergleich zum japanischen Yen wider, wobei die genauen Kursentwicklungen von verschiedenen Faktoren abhängen könnten, darunter geldpolitische Entscheidungen, Handelsbeziehungen und globale wirtschaftliche Entwicklungen.

Bloomberg Umfrage

Bloomberg fragt Marktteilnehmer monatlich nach der Einschätzung zum Euro Japanische Yen Kurs in 6 Monaten. In der Tabelle 1 sind Prognosewerte vom Dezember 2023 angegeben.

Tab. 1: EURO JPY Kurs Prognose zu Juni 2024 verschiedener Banken. Quelle: bloomberg.com

6-Monatsprognose EUR/JPY
Morgan 142
Citi 145
Santander 148
ING 149
Wells Fargo 149
Deutsche Bank 153
SEB 156
Royal Banc of Canada 157
BNP 158
LBBW 159
Barclays 161
Unicredit 162
Commerzbank 167

Die vorliegenden Prognosen verschiedener Banken für das Währungspaar EUR/Yen in sechs Monaten bis Juni 2024 zeigen eine Bandbreite von Erwartungen und verdeutlichen die vielfältigen Einschätzungen der Marktteilnehmer bezüglich dieser Währungspaarung.
Der Mittelwert dieser Prognosen beträgt 153,5. Dabei zeigen sich deutliche Differenzen zwischen den Vorhersagen der Banken. Die Spannbreite der Prognosen reicht von einem relativ niedrigen Wert von 142 (von Morgan) bis zu einem höheren Wert von 167 (von Commerzbank), was eine enorme Diskrepanz von 25 Yen darstellt.
Die höchste Prognose von Commerzbank bei 167 Yen pro Euro steht im starken Kontrast zur niedrigsten Prognose von Morgan bei 142 Yen pro Euro. Dieser Abstand von 25 Yen reflektiert die diversen Faktoren und Einschätzungen, die die Banken in ihre Modelle und Analysen einbeziehen. Unterschiedliche Wirtschaftsprognosen, Handelsdaten, politische Ereignisse und individuelle Ansätze in der Risikobewertung können diese Vielfalt an Prognosen erklären.
Einige Banken, wie Deutsche Bank, SEB und Royal Banc of Canada, befinden sich im mittleren Bereich der Prognosen, mit Werten zwischen 153 und 157 Yen pro Euro. Hierbei fällt auf, dass die Mehrheit der Vorhersagen sich im Bereich von 145 bis 160 Yen pro Euro bewegt, während Barclays, Unicredit und Commerzbank Prognosen oberhalb dieses Bereichs abgeben.

USD YEN

OECD: Economic Outlook No 104 – November 2018. : Japan Economic Outlook No 94 Exchange Rate USD

USD-JPY Prognose 2019 = 112,800, 2020 = 112,800

Einflussfaktoren

Die lockere Geldpolitik der japanischen Notenbank kann den Kurs des Yen zum Euro auf verschiedene Weisen beeinflussen:
Wenn die japanische Notenbank eine lockere Geldpolitik verfolgt und die Zinsen niedrig hält, könnte dies dazu führen, dass Investoren ihr Geld in Länder mit höheren Zinsen verlagern. Wenn beispielsweise die Zinsen im Euroraum höher sind als in Japan, könnten Anleger Euro kaufen, was die Nachfrage erhöht und den Yen im Vergleich abwertet. Damit wird die erwartete Zinssenkung der EZB in 2024 von besonderer Bedeutung sein.
Eine lockere Geldpolitik der BoJ kann das Wirtschaftswachstum und die Inflation ankurbeln. Wenn die Wirtschaft in Japan schneller wächst und die Inflation steigt im Vergleich zur Eurozone, könnte dies die Nachfrage nach Yen steigern und den Kurs gegenüber dem Euro stärken.
Die japanische Notenbank kann auch direkt in den Devisenmarkt eingreifen, indem sie Yen kauft oder verkauft, um den Kurs zu beeinflussen. Dies geschieht oft, um übermäßige Volatilität zu verhindern oder um die Exporte zu fördern, indem der Yen abgewertet wird, was japanische Produkte im Ausland günstiger macht.
Die Ankündigungen und Maßnahmen der japanischen Notenbank können die Erwartungen der Anleger beeinflussen. Wenn Investoren erwarten, dass die Politik der Notenbank weiterhin locker bleibt oder sogar gelockert wird, könnte dies den Yen schwächen, da sie davon ausgehen könnten, dass die Währung weniger attraktiv ist.

News & Quellen

ING Research

HeLaBa

Ähnliche Seiten

Norwegische Zentralbank – Norges Bank

Türkische LIRA Euro Kurs Prognose

Prognose zum Euro Zloty Kurs

Dollar Prognose

Prognose zum Kurs Pfund Euro

Euro Rubel Kurs Prognose